Insel Floreana

La Isla Floreana toma su nombre de Juan José Flores, el primer presidente del Ecuador, durante cuya administración el gobierno ecuatoriano tomó posesión del archipiélago. También se la llama Santa María, como una de las carabelas de Cristóbal Colón. Tiene una superficie de 173 km2 y una altitud máxima de 640 metros. Es una de las islas con la historia humana más interesante y una de las primeras en haber sido habitada. En esta isla (diciembre a mayo) se encuentran nidos de flamencos rosados ​​y tortugas marinas verdes. También se encuentra aquí un ave marina nocturna que pasa la mayor parte de su vida fuera de la tierra.

Floreana fue la primera isla habitada. La historia de esta isla es muy apasionante porque incluye las misteriosas muertes de algunos habitantes que aún hoy no han sido esclarecidas. Si está interesado en la historia completa, puede leer el libro “Floreana” de Margaret Wittmer. Vivió más de 60 años en Floreana y murió a la edad de 95 años en 2000. Sus descendientes todavía regentan un hotel en la isla.

Asilo de la Paz

Der Asilo de la Paz (450 m hoch) ist ein wunderschöner Ort, der nur wenige Kilometer von der Insel Puerto Velasco Ibarra entfernt liegt. Dank des Süßwassers wurde diese Gegend schon von den ersten Siedlern besiedelt, die in den nahe gelegenen Höhlen Zuflucht fanden. Hier kann man leicht den endemischen Fink entdecken.

Bahia Post Office

An der Nordküste von Floreana befindet sich die Post Office Bay. Anfang des 18. Jahrhunderts begannen Walfänger Ihre Post in einem Fass in der Bucht zu hinterlegen und die Briefe mitzunehmen die an Adressen entlang Ihrer Route adressiert waren. Diese Tradition wird heute von Besuchern der Bucht aus aller Welt fortgesetzt, auch wenn das Fass mittlerweile bereits mehrfach ersetzt worden ist. Die Idee ist, die Briefe in die Heimatregion mitzunehmen und persönlich auszuliefern. Die Post Office Bay war auch die Landungsstelle einiger der ersten Kolonisten, deren Versuche auf der Insel sesshaft zu werden alle gescheitert sind.

Punta Cormorant

Punta Cormorant ist ein leicht grünlich schimmernder Strand (die Färbung wird durch Olivin Kristalle verursacht) der zwischen zwei Tuffgestein Felsen eingebettet das Zuhause einer grossen Seelöwen Kolonie ist. Ein kurzer Weg (ca. 100m) führt vom Strand zu einer Lagune im Hinterland. Hier können nahezu ganzjährig Flamingos aber auch Bahama-Enten, Braunmantel-Austernfischer, Schlammtreter, Regenbrachvögel und Stelzenläufer beobachtet werden. Oftmals kreisen auch Galapagos Bussarde über der Lagune. Der Pfad führt von der Lagune über eine Landenge zu einem wunderschönen Strand aus unglaublich weissem Sand, an dem man sich bei einem Bad im Pazifik erfrischen kann. Junge Weissspitzen-Hundshaie und Stachelrochen suchen oftmals Schutz in den flachen Wassern – darum vorsichtig ins Wasser gehen! Zwischen Dezember bis März legen Grüne Meeresschildkröten Ihre Eier an dem Strand ab.

Corona del Diablo

Eine der herausragensten Schnorchelplätze ist die Corona del Diablo (Teufelskrone – Devil’s Crown), ein halb versunkener Vulkankrater. Während das sandige Innere des Kraters geschützt liegt, verlaufen aussen recht starke Strömungen. Es gibt viele Unterwasser Tunnel zu erkunden und das Gebiet ist die Heimat unzähliger bunter tropischer Fische. Oftmals können hier auch Meeresschildkröten und Haie beobachtet werden. Für Schnorchler und Taucher ist dieser Unterwasserausflug sicherlich ein Höhepunkt!

4.8/5 - (17 votos)

Dieser Inhalt wurde erstellt von

nixon
nixon

Galapagos-Inseln Reise Spezialist

Empfohlene Artikel

Excursiones a galápagos desde españa
Reiseführer
domenica

Ausflüge nach Galapagos von Spanien aus

In diesem spannenden Artikel erfahren Sie, wie Sie die Naturwunder der Galapagos-Inseln von Spanien aus erkunden können. Von Ausflugsmöglichkeiten bis hin zu Reisetipps - tauchen Sie ein in die einzigartige Artenvielfalt und die vulkanischen Landschaften dieses äquatorialen Paradieses.

Islas
nixon

Insel Daphne Mayor

Während der kleinere Weg für Besucher nicht zugänglich ist, können Sie den größeren Weg erkunden, der über einen steilen Pfad zum 120 m hohen Gipfel führt.

de_DE

KONTAKTINFORMATIONEN

Verwenden Sie das untenstehende Formular, um Ihre Reiseinteressen anzugeben. Einer unserer Ecuador-Galapagos-Reisespezialisten wird Sie per E-Mail und/oder Telefon mit Informationen und Reiseangeboten kontaktieren.